Neun Gründe fürs Wassertrinken

Stress
85% des Gehirngewebes bestehen aus Wasser. Bekommt der Körper zu wenig Wasser, nimmt der Stresspegel zu

Die Gehirnleistung lässt nach
Wasser ist der Hauptbestandteil des Blutes. Wenn man zu wenig trinkt, fließt das Blut nur noch „zähflüssig“, was zur Folge hat, dass unser Körper und unser Gehirn schlechter mit Sauerstoff versorgt werden. Damit lässt die Gehirnleistung nach, man wird schneller unkonzentriert und langsam.

Falten
Wasser ist und bleibt das Schönheitselixier Nummer eins! Unser Körper besteht zu 65% aus Wasser und auch unsere Hautzellen benötigen Wasser, um funktionstüchtig zu sein. Fehlt dem Körper Flüssigkeit, wird zuerst das Wasser in den Hautzellen reduziert, wodurch die Haut schlaff und müde wirkt, an Spannung verliert und es schneller zu Knitterfältchen kommt. Nur wenn wir ausreichend trinken, kann die Haut prall und gesund aussehen.

Gewicht
Wenn man Wasser trinkt, füllt sich der Magen und man hat automatisch weniger Hunger. Wasser fördert den Stoffwechsel und sorgt für ein Sättigungsgefühl – dadurch hilft Wasser beim Abnehmen.

Verdauung
Zusammen mit Ballaststoffen ist Wasser essenziell für eine gute Verdauung. Aber Achtung: wer zu viel Wasser auf einmal trinkt, spült viele Ballaststoffe auf einmal aus. Deshalb gilt die Regel: Jede Stunde ein Glas Wasser!

Krankheiten
Unsere Schleimhäute, wie beispielsweise die in der Nase, dienen dazu, Viren und Bakterien aus der Luft zu filtern, sodass diese nicht in den Körper gelangen und Unheil anrichten können. Die Bedingung dafür ist jedoch, dass die Schleimhäute ausreichend feucht sind, um ihre Aufgabe zu erfüllen. Trinkt man zu wenig, trocknen sie aus und ihre Fähigkeiten werden stark beeinträchtigt. Das hat zur Folge, dass Bakterien leichter in den Körper gelangen.

Nierensteine
Wer zu wenig trinkt, spült seinen Körper nicht gut aus, so können schmerzhafte Nierensteine entstehen. Auch Harnwegserkrankungen können schnell auftreten, da zu wenig Flüssigkeit den Harn konzentriert.

Stärkere Muskeln
Wasser beugt Muskelkrämpfen vor und schont die Gelenke.

Energie
Dehydrierung macht müde. Wasser trinken gibt dem Körper Energie und macht nicht nur müde Männer munter.

Kontakt | Impressum | Haftungsausschluss | Widerruf | AGB | Datenschutz